reflections

Anders als gedacht?

Ich sitze gerade auf meiner Liege in unserem Wohn- Schlafraum, gucke so ein Blödsinn auf RTL und überlege, ob das, was mir ständig vor den Kopf geworfen wird, nicht doch vielleicht die Wahrheit ist.

"Ich habe Angst, das du mich irgendwann schlägst!" (Mein Freund!)

"Ich kann dir nicht sagen, das ich nicht mit weg möchte, aus Angst, wie du reagierst"! (Meine Schwester!)

"Du bist viel zu Aggressiv, du musst dringent in eine Klinik!" (meine Mama!)

 

Ich selber habe das Gefühl, immer Ja und Amen zu allem zu sagen, für jeden da zu sein, nie jemand Steine in den Weg legen, immer ein zustecken, und der letzte Arsch für alle zu sein... Kann ja nicht... Wenn mir drei Leute, mir sehr nahe Menschen sagen, das ich anders bin, als ich denke.. Aber es tut so weh... Und wie vorallem, soll ich das ändern, wenn ich selber nicht merke, wie Krank und Schlecht ich bin? Ich weiß, ich bin kein guter Mensch, sonst hätte ich nciht so viel Mist gebaut, wäre nicht Magersüchtig geworden und hätte keine Depressionen bekommen. Liebe freundliche und Höfliche Menschen sind nciht so Krank wie ich. Aber wie kriegen die hin, so standhaft zu bleiben?

Viel zu viele Fragen, viel zu viele gedanken, viel zu viel...ICH!!!

4.9.09 15:29

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Maccabros / Website (4.9.09 17:51)
Die Menge sagt nichts über den Wahrheitsgehalt aus - und ANDERS als die Masse muss und ist nicht schlecht - höchstens ungewohnt und unangepasst...

schlechte Menschen werden magersüchtig?

Blödsinn - es gibt Gründe, Ursachen und Wirkungen - nichts ist NUR oder der Einfachheit halber nach schwarz oder weiß.

Glaube an DICH, suche die Mitte in DIR und beginne zu sondieren...

Gruß,

Maccabros

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung